KochArtKochArt

Menü

Der Bio-Gemüse Avantgardist

Biohof Hüttschader

Toni Baldauf
Litzlfeldner Straße 61
A-6382 Kirchdorf in Tirol

Jetzt anrufen+43 650 5632029

Dass bei Gemüsebauer Toni nur Bio aufs Feld kommt, war von Anfang an klar. Und der Erfolg gibt ihm recht. Denn auf seinen Feldern zwischen Tiroler Ache und Niederkaiser gedeihen an die 60 verschiedene Gemüsesorten - in Mischkultur versteht sich. Von Winterportulak bis Melone. Von Tomatenraritäten bis Tiroler Hosbohnen.

August 2019 - "Serwas", sagt er, klopft sich den Staub von den Händen und streift sein grünes T-Shirt mit der Aufschrift "Gast auf Erden" über. "Heit' wird es noch mal regnen", unsere Blicke wandern gen' Himmel, die des studierten Agrarwissenschaftlers auf die App am Handy. "Das Wetter im Blick zu haben, ist in unserer Gegend das Um und Auf, da kann man schon mal 'handysüchtig' werden", schmunzelt er. Bereits in jungen Jahren wurde bei Toni der Grundstein zum Biolandbau gelegt. Am eigenen Hügelbeet versuchte er sich, inspiriert durch die Ansätze Sepp Holzers, am Konzept der nachhaltigen Landwirtschaft - der Permakultur. Dem ist er bis heute treu geblieben. Nach Praktika in Indien und Frankreich betreibt er seit 2011 gemeinsam mit seine Frau Nina eine Vielfaltsgärtnerei am elterlichen "Graunerhof".

Der Name ist eine Hommage an die Herkunft seiner Großeltern aus (Alt-)Graun im Vinschgau. Die aufgrund des Staudammbaus, auf der Suche nach einer neuen Heimat, auszogen und diese im Weiler Hüttschaden in Kirchdorf in Tirol fanden. Auch sie waren Selbstversorger und wussten um die Kultivierung und den Anbau heimischer Pflanzen.

Heute herrscht auf den zwei Hektar über das ganze Jahr geschäftige Betriebsamkeit. Von der Saat über die Jungpflanzenaufzucht bis hin zur Bodenbereitung ist viel Handarbeit von Nöten. Da hilft die ganze Familie mit, und natürlich Matthias, der wie Toni seine Leidenschaft zum Beruf gemacht hat. "Demut", so beschreiben die Beiden das Gefühl beim Blick über die Felder. Demut vor Mutter Natur, der Erde, dem Wasser und der Luft. Drei Elemente, die durch eine feine Balance und etwas menschlichem Fingerspitzengefühl, Großartiges gedeihen lassen.

Und so ist das Gemüse vom Biohof Hüttschader weit über die Grenzen des Bezirks hinaus gefragt. Die zahlreichen Kunden schätzen das saisonale Angebot und vor allem die Qualität der biologisch angebauten Produkte. Wer Glück hat, ergattert eines der begehrten Gemüsekisterl. Andernfalls steht Biobauer Toni am freitaglichen Wochenmarkt in St. Johann in Tirol auch gerne für eine Gemüse-Shoppingtour inklusive "Ratscher" zur Verfügung. Und sollte mal das ein oder andere vergessen worden sein, der "Gmias 2 Go" Wagen mit saisonalen Gemüsespezialiten am Hofeingang ist immer eine Reise wert!

  • Huettschader-Bio-Gemuese_Toni-Baldauf_IMG_2938_KochArt-Foto-Katie-Tropper
  • Huettschader-Bio-Gemuese_Toni-Baldauf_IMG_2899_KochArt-Foto-Katie-Tropper
  • Huettschader-Bio-Gemuese_Toni-Baldauf_IMG_2850_KochArt-Foto-Katie-Tropper
  • Huettschader-Bio-Gemuese_Toni-Baldauf_IMG_2915_KochArt-Foto-Katie-Tropper
  • Huettschader-Bio-Gemuese_Toni-Baldauf_IMG_2924_KochArt-Foto-Katie-Tropper
  • Huettschader-Bio-Gemuese_Toni-Baldauf_IMG_2878_KochArt-Foto-Katie-Tropper
  • Huettschader-Bio-Gemuese_Toni-Baldauf_IMG_2887_KochArt-Foto-Katie-Tropper
  • Huettschader-Bio-Gemuese_Toni-Baldauf_IMG_2893_KochArt-Foto-Katie-Tropper
  • Huettschader-Bio-Gemuese_Toni-Baldauf_IMG_2933_KochArt-Foto-Katie-Tropper

Mehr Informationen ...